Permakultur - Balmeggberg
 
header image
 

Permakultur

2013_18 IMG_0626 IMG_7928  IMG_0100 IMG_8129 IMG_7905

Permakultur will Lebensräume gestalten und sich dabei an den Mustern und Netzwerken der Natur orientier. Ziel der Gestaltung ist es, Lebensräume zu schaffen, die langfristig und nachhaltig produktiv bleiben. Diese Lebensräume liefern eine Vielzahl an Leistungen und Produkte (z.B. Nahrung, Fasern, Energie aber auch Schönheit oder Biodiversität), welche die lokal vorhandenen menschlichen Grundbedürfnisse befriedigen ohne die natürlichen Funktionen zu beeinträchtigen.

Die Gestaltungsprinzipien der Permakultur – wie sie zum Beispiel in den Büchern der Gründer Bill Mollison und David Holmgren in den 70er Jahren formuliert wurden – liefern das theoretische Fundament, um diese Leitideen in die Praxis umzusetzen. Dafür braucht es praktische Erfahrungen, welche stark an einen Ort und die dort herrschenden natürlichen und sozialen Gegebenheiten gebunden ist.

Diese Erfahrungen möchten wir im Hier und Jetzt auf dem Balmeggberg machen, insbesondere um zu erfahren, was es für einen nachhaltigen Lebensstil braucht und wie wir von der von de heute herrschenden grossen Energieabhängigkeit hin zu mehr Selbstversorgung und -verantwortung kommen können. Noch sind wir daran, die nötigen Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten zu gewinnen, die wir für einen nachhaltigen Lebensstil auf dem Balmeggberg brauchen.

Es ist ein langer Prozess, der sehr viel Zeit und Arbeit braucht. Deshalb sind wir froh, bereits jetzt auf dem Weg zu sein, solange noch Musse dafür da ist und es nicht ums existenzielle Überleben geht. Wir schätzen sehr, in ein Netzwerk von engagierten Menschen und ihren Projekten eingebunden zu sein, die nach funktionierenden Alternativen zum heutigen Lebens- und Wirtschaftsstil suchen, um für die Zeit gerüstet zu sein, in der die heute so leicht verfügbaren Ressourcen (z.B. Erdöl, Kohle, Gas, Uran, Metalle, Dünger) knapper werden.

Wir haben seit unserer Ankunft auf dem Balmeggberg im Jahr 2005 schon verschiedene Elemente nach der Idee der Permakultur umgesetzt: Selbstversorger-Landwirtschaft, Pflanzenkläranlage, Lehmbackofen, Gemeinschaftshaus, Tierhaltung, Energieversorgung, Pilzkultur, Baumpflanzaktion. (Klick auf den Begriff oder rechts in der Spalte Berggeschichten für mehr Informationen). Natürlich sind wir laufend beschäftigt, diese Elemente zu betreiben, zu unterhalten und zu optimieren.

Gerne geben wir unsere Erfahrungen in Kursen auf dem Berg und anderswo weiter. Eine komplette Übersicht über unser Permakultur-Kursangebot findet ihr auf der Webseite von Planofuturo. Auf dem Balmeggberg bieten wir für interessierte Menschen die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums in den Permakultur-Alltag einzutauchen und Erfahrungen mit der praktischen Umsetzung der Prinzipien zu sammeln. Diese Möglichkeit besteht von Ende März bis Anfang November. Wir bieten Kost und Logis und erwarten eine Verpflichtung für mindestens einen Monat.

Auch ausserhalb des Balmeggberg engagieren wir uns in der konkreten Umsetzung des Permakultur-Gedankens. Wir arbeiten in verschiedenen Unternehmungen mit, welche Produkte anbieten, die mit den Permakultur-Prinzipien sehr gut vereinbar sind:

Planofuturo – Beratung, Gestaltung, Planung und Umsetzung von Permakultur-Projekten
Truber Holz – Massivholz-Elementhäuser aus lokalem Holz ohne Fremdstoffe
Strom von hier – Ökostrom aus lokalen Photovoltaik und Wasserkraft-Anlagen
Energieregion Emmental – regionales Netzwerk zur Förderung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz