header image
 

Sälü!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Liebe Freundinnen und Freude

der Sommer beschenkt uns nochmals mit wunderbar warmen und sonnigen Tagen – der Garten steht in seiner vollen Pracht und wir dürfen jeden Tag ernten und essen von dem was vor unserer Haustür wächst. Wir hatten bisher einen vollen und lebendigen Jurtensommer mit vielen herzhaften Begegnungen und Vernetzungen und wir sind sehr dankbar, dass wir davon stets so reich beschenkt werden.

Gerne möchten wir euch einladen, den Jurtensommer, das leckere Essen und die hügelige Ruhe mit uns zu geniessen. Dafür gibt es noch ein paar Möglichkeiten:

2.-4. September: Qi-Gong-Wochenende mit Henning Rekersbrink aus Lüdinghausen. Im Mittelpunkt des Wochenendseminars stehen die wirkungsvollen Grundprinzipien des Qigong, die wir durch eigene Erfahrung verstehen lernen. Sowohl Qigong-Neulinge als auch erfahrene Praktizierende können hiervon profitieren. Mehr Infos…

9.-11. September: Medizinrad-Jahreszyklus mit Andrea und Robert Urban aus Bern. Mit dem Medizinrad offenbart sich uns ein ganzheitliches Wissen über die Gesetze des Lebens und die für den Menschen notwendigen Entwicklungsschritte auf seinem Weg. Dieses Wochenende bildet den Einstieg in einen Jahreszyklus, der Kurs ist aber auch einzeln buchbar. Mehr Infos…

23.-25. September: Einmachkurs mit Heidi Rey vom Grüebli und Mättu Held vom Berg. Im September ist Erntezeit. Nur kann man gerade im Herbst oft nicht alles aufessen, was so aus dem Garten kommt. Da hilft nur eins…Einmachen. Konfi und Sauerkraut kommen einem da schnell in den Sinn. Aber was es sonst noch für Rezepte in der großen Einmach-Welt gibt, zeigen euch Heidi und Mättu an diesem Wochenende. Der Kurs richtet sich gleichermassen an Cracks wie an EinsteigerInnen. Mehr Infos…

Und dann möchten wir euch noch auf diese Liegenschaften im Emmental hinweisen:

– Im Hämelbach in Trub gibt es ein interessantes Haus mit 3 Wohnungen / 9 Zimmern zu kaufen. Mehr Infos…
– Die Josscheuer in Biembach ist ebenfalls zu verkaufen: Zu Verkaufen Kl. Bauernhaus mit Stöckli im Emmental, Josscheuer  3419 Biembach, 740 M.ü.M Südlage mit steiler Zufahrt, Land/Garten/Hofraum 4,6 h, Wald 2,3 h, Bauernhaus/Scheune erbaut ca 1840, Stöckli erbaut 1980, Auskunft: Heinz Iseli: 079 262 48 88
– Und ebenfalls ein schönes kleines Häuschen mit 4 Zimmern in Lützelflüh-Goldbach. Mehr Infos…

Und dann noch diese Infos, weil sie immernoch aktuell sind:
Gemeinschaftszeit auf dem Balmeggberg: Wie jedes Jahr werden wir auch nächstes Jahr von März bis November Plätze anbieten für interessierte Mitmenschen, die gerne einen Monat oder länger auf dem Balmeggberg leben und arbeiten möchten. Wir bieten Kost, Logis und einen Einblick in unseren Bergalltag und erwarten dafür Mithilfe an allen Ecken und Enden wo es Hilfe braucht. Bitte schickt uns ein Mail oder einen Brief (Balmeggberg, 3556 Trub) wenn ihr euch dafür interessiert.

Mit unserem Leben auf dem Balmeggberg möchten wir erfahren, was es für einen nachhaltigen Lebensstil braucht und wie wir von der grossen Energieabhängigkeit hin zu mehr Selbstversorgung und -verantwortung kommen können. Noch sind wir daran, die nötigen Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten zu gewinnen, die wir für einen nachhaltigen Lebensstil auf dem Balmeggberg brauchen. Es ist ein langer Prozess, der sehr viel Zeit und Arbeit braucht. Deshalb sind wir froh, bereits jetzt auf dem Weg zu sein, solange noch Zeit und Musse dafür da ist.

Der Balmeggberg, auf einem Seitengrat über dem Dorf Trub, im schönen Emmental gelegen, bietet Raum, wo im Jetzt Erfahrungen und Begegnungen mit einem postfossilen Lifestyle möglich sind. Sechs grosse und vier kleine Berglerinnen und Bergler leben hier, im Sommer bieten wir Kurse in unseren Jurten an und auf den 6 Hektaren, die zum Grundstück gehören, entsteht eine Permakultur-Anlage, die dem Lernen und der Selbstversorgung mit dem Lebensnotwendigen dient. Mehr dazu in unseren BergGeschichten in der Spalte rechts.

Wir wünschen euch und uns eine herzerwärmende Zeit und freuen uns über eure Nachrichten und die Begegnungen mit euch.

Alles Liebe

Die BalmeggberglerInnen

Kommentar verfassen