header image
 

Sälü!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Liebe Freundinnen und Freunde

das Jahr neigt sich dem Ende entgegen raue, geweihte und lange Nächte legen sich jeweils über die grün-braunen Hügel – auch auf dem Berg hats weit und breit keinen Schnee. Aber wir machen das Beste draus und geniessen die sonnigen Tage mit Gartenarbeiten, neuen Jurtenterrassen und eingegrabenen Pilzrugel.

Gerne möchten wir euch zum Jahresende auf ein paar Begebenheiten rund um den Berg hinweisen:
– Die Kurse fürs 2016 sind aufgeschaltet. Infos gibts auf unser Kurse-in-der-Jurte-Seite.
– Ganz besonders ans Herz legen möchten wir euch den Korbflechtkurs vom 5.-7. Februar. Bitte meldet euch bald an, wenn ihr dabei sein möchtet.
– Auch dieses Jahr gibts wieder spannende Permakultur-Kurse auf dem Berg: Den 2-wöchigen Permakultur-Design-Kurs von Planofuturo, und die Tageskurse zu den Themen Pilze im eigenen Garten, Insekten selber züchten und Permakultur beflügelt meinen Garten.
– Weiterhin haben wir Pilzrugel im Angebot, aber nur noch wenige. Unsere Sorten sind Austernseitlinge, Lungenseitlinge, Stockschwämmchen und Nameko. Schickt uns einfach ein Mail oder informiert euch auf der Pilzseite, wenn ihr welche bestellen möchtet.

Und dann haben wir noch diese Hinweise aus unserem Freundeskreis:

– Sophia organisiert eine prozessorientierte Reise in die Wüste Ägyptens vom 11.-22. April 2016. Wer mit einer leidenschaftlichen Wüstengängerin in den Wüstenzauber eintauchen möchte, findet mehr Infos im Flyer zur Wüstenreise.
– In Worb hat es ein WG-Zimmer frei für eine Person, die Lust hat, ein kleines Permakultur-Projekt mit aufzubauen. Mehr Infos gibts auf unserer Häuser-und-Projekte-Seite.
– Am Rand von Zürich gibts Raum in einem zauberhaften Atelierhaus mit Garten, Obstbäumen, Schafweide und unglaublicher Aussicht. Mehr Infos gibts auf unserer Häuser-und-Projekte-Seite.

Und dann noch diese Infos, weil sie immernoch aktuell sind:
– Gemeinschaftszeit auf dem Balmeggberg: Wie jedes Jahr werden wir auch nächstes Jahr von März bis November Plätze anbieten für interessierte Mitmenschen, die gerne einen Monat oder länger auf dem Balmeggberg leben und arbeiten möchten. Wir bieten Kost, Logis und einen Einblick in unseren Bergalltag und erwarten dafür Mithilfe an allen Ecken und Enden wo es Hilfe braucht. Bitte schickt uns ein Mail oder einen Brief (Balmeggberg, 3556 Trub) wenn ihr euch dafür interessiert.

– Grüebli sucht neue Interessierte: Unsere Freunde auf dem Napf suchen für ihr wunderschönes Plätzchen interessierte Menschen, die gemeinschaftlich einen Bio-Bergbauernhof führen möchten. Mehr Infos dazu gibts auf unserer Häuser- und Projekte-Seite.

Mit unserem Leben auf dem Balmeggberg möchten wir erfahren, was es für einen nachhaltigen Lebensstil braucht und wie wir von der grossen Energieabhängigkeit hin zu mehr Selbstversorgung und -verantwortung kommen können. Noch sind wir daran, die nötigen Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten zu gewinnen, die wir für einen nachhaltigen Lebensstil auf dem Balmeggberg brauchen. Es ist ein langer Prozess, der sehr viel Zeit und Arbeit braucht. Deshalb sind wir froh, bereits jetzt auf dem Weg zu sein, solange noch Zeit und Musse dafür da ist.

Der Balmeggberg, auf einem Seitengrat über dem Dorf Trub, im schönen Emmental gelegen, bietet Raum, wo im Jetzt Erfahrungen und Begegnungen mit einem postfossilen Lifestyle möglich sind. Sechs grosse und vier kleine Berglerinnen und Bergler leben hier, im Sommer bieten wir Kurse in unseren Jurten an und auf den 6 Hektaren, die zum Grundstück gehören, entsteht eine Permakultur-Anlage, die dem Lernen und der Selbstversorgung mit dem Lebensnotwendigen dient. Mehr dazu in unseren BergGeschichten in der Spalte rechts.

Wir wünschen euch und uns eine herzerwärmende Zeit und freuen uns über eure Nachrichten und die Begegnungen mit euch.

Alles Liebe

Die BalmeggberglerInnen

Kommentar verfassen