header image
 

Sälü!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Liebe Freundinnen und Freunde

Der Sommer taucht uns in ein goldenes Licht und wir freuen uns über die warmen Tage und Nächte, die er uns beschert. Wärme ist noch immer ein Geschenk bei uns auf dem Berg und weil die Quelle noch wenig aber zuverlässig Wasser bringt, verlegen wir uns aufs Geniessen dieser schönen Jahreszeit.

Unsere Kurssaison taucht auch schon wieder ins letzte Drittel ein – schon hatten wir viele tolle Gruppen bei uns zu Besuch und auch für nächstes Jahr ist die Agenda am Entstehen. Auf unserer Kurs-Webseite findet ihr die Übersicht über die Kurse im 2018. Gerne möchten wir euch die noch folgenden Kurse sehr ans Herz legen:

31. August – 1. September: Yoga & Temazcal. Mit Adi und Paola kannst du eintauchen in die mystische Welt der südamerikanischen Schwitzhütte Temazcal. Mehr Infos gibt es hier…

6.-9. September: Yoga mit Adi & Punnu. Unser langjähriger Weggefährte Adi nimmt seinen Freund Punnu Singh Wasu mit in die Emmentaler Hügel für ein Wochenende der Gelassenheit, Bewegung, Stille und Entspannung. Mehr Infos gibts hier…

14.-16. September: Musikalisches Wochenende. Simi und Tanya laden dich ein auf eine Reise in die Freude und Dankbarkeit mit Musik, Gesang, Bewegung und Tanz. Mehr Infos gibt es hier…

21.-23. September: Eine yogische Selbst-Entdeckungs-Reise. Über Körper-, Atem- und Selbsterforschungsübungen, Inspirationen zum Umgang mit dir Selbst und Anderen, Meditation und eine kleinere Wanderung bist du eingeladen, dich selbst zu erforschen. Mehr Infos gibt es hier…

Im späten Sommer und frühen Herbst ist einiges los, auf das wir euch gerne hinweisen:

– Am kommenden Sonntag, 26. August wird der Balmeggberg im Schweizer Fernsehen in der Sendung Reporter portraitiert. Kathrin Winzenried hat den Berg letztes Jahr ein paar Mal besucht und ein schönes Portrait gemacht über das Leben hier, unsere Absichten und das aktive Netz in der Region. Hier gehts zur Sendung…

– Am 8. September findet rund um das Mauerhoferhaus in Trubschachen der 1. Ämmitaler Biomärit statt. Gluschtigs und wundrigs gibts zu sehen und zu kosten – und politisch solls auch zu und her gehen mit Infos zu den anstehenden Initiativen Fair Food und Ernährungssouveränität.

– In Langnau entsteht in den nächsten Jahren ein Generationenhaus an der Mooseggstrasse, das vom Permakultur-Gedanken inspiriert ist. Die Wohngenossenschaft Langnau i.E. will dabei auch die Installation von Komposttoiletten und neue Wege zur Abwasseraufbereitung prüfen. Toni ist an der Planung beteiligt und hat einen Anlass mit dem Abwasser-Spezialisten Bastian Etter organisiert. Wer mehr über zukunftstaugliche Abwasser-Systeme erfahren möchte ist herzlich eingeladen am Mittwoch 19. September um 19.30 Uhr an der Dorfstrasse 5 in Langnau (im Raum von Elsi Reimann). Bitte meldet euch per Mail an diese Adresse an…

– Die Gemeinschaft in Rohrmoos bei Burgdorf organisiert Permakultur-Kurse, Workshops und Vorträge in ihrem mächtigen Bauernhaus und pflegt einen wunderschönen Garten. Nun möchten sie die Workshop-Infrastruktur erneuern und suchen über ein Crowdfunding Unterstützung für Ihre Arbeit. Bitte unterstützt unsere Freunde in Rohrmoos unter diesem Link…

Und dann haben wir wieder ein paar Hinweise zum Wohnen und / oder Arbeiten. Raum gibts im Mauerhoferhaus in Trubschachen, Mitbewohner gesucht werden auf der Stafelalp oberhalb von Wattenwil und ein schöner Ort, der noch mehr liebe Menschen sucht ist das Hältetli in Guggisberg. Diese Infos sind auf unserer Häuser-und-Projekte-Seite aufgeschaltet.

Und noch das…

Es gibt wieder Pilzrugel! Der Jahrgang 2018 unserer beliebten Pilzrugel ist bereits zum Auspflanzen. Wir haben wieder die Sorten Nameko, Stockschwämmchen, Limonenseitling, Austernseitling und Lungenseitling. Für 25 Fr. ab Hof oder nach Möglichkeit in den Garten geliefert – meldet euch, wenn ihr gerne Pilze im eigenen Garten züchten möchtet. Mehr Infos zu unserer Pilzkultur gibts hier…

Der Balmeggberg, auf einem Seitengrat über dem Dorf Trub, im schönen Emmental gelegen, bietet Raum, wo im Jetzt Erfahrungen und Begegnungen mit einem postfossilen Lifestyle möglich sind. Sechs grosse und zwei kleine Berglerinnen und Bergler leben hier, im Sommer bieten wir Kurse in unseren Jurten an und auf den 6 Hektaren, die zum Grundstück gehören, entsteht eine Permakultur-Anlage, die dem Lernen und der Selbstversorgung mit dem Lebensnotwendigen dient. Mehr dazu in unseren BergGeschichten in der Spalte rechts.

Wir wünschen euch und uns eine herzerwärmende Zeit und freuen uns über eure Nachrichten und die Begegnungen mit euch.

Alles Liebe

Die BalmeggberglerInnen

Kommentar verfassen