Sälü! - Balmeggberg
 
header image
 

Sälü!

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Liebe Freundinnen und Freunde

wir stehen mitten im Sommer und freuen uns an der Sonne, der Wärme und dem grünen Wachstum um uns herum, und über Wassermangel können wir uns auch nicht beklagen…:). Immer wieder haben wir Arbeiten wie Heuen oder im Herbst dann auch das Abbauen der Jurten, wo wir froh um helfende Hände sind. Wenn ihr Interesse habt, uns bei diesen Arbeiten zu unterstützen, dann schreibt uns bitte ein Mail und wir melden uns dann bei euch, wenn es etwas zu tun gibt.

Wir haben für die nächste Zeit noch ein paar Daten und Informationen, die wir mit euch teilen möchten:

- Von Freitag bis Sonntag 12.-14. September gibt es bei uns einen Kurs zum Thema Selbstversorgung. Marco und Toni geben Tipps zur Anlage eines Selbstversorger-Gartens und zeigen verschiedene Techniken für das Verarbeiten und Konservieren von Gemüse, Früchten und Milch.
- Am Samstag, 27. September findet von 8-12 der Heimatmärit Trub auf dem Löwenplatz in Trub statt, so wie jeden letzten Samstag in den Monaten von Mai bis Oktober. Am September-Märit könnt ihr an unserem Stand Pilz-Rugel kaufen, die nun bereit zum Einpflanzen sind – für 15-25 Fr. das Stück, je nach Grösse. Wir haben Rugel von Austern- und Lungenseitlingen, Stockschwämmchen und Nameko. Ihr könnt euch jetzt schon eure Pilzrugel reservieren – schreibt uns einfach ein Mail und dann könnt ihr die Rugel im September am Märit oder an einem vereinbarten Termin abholen. Mehr Infos dazu gibts auf unserer Pilzkultur-Seite.
- Am Freitag, 10. Oktober um 20 Uhr organisiert Toni im Kloster Trub einen Vortrag zum Thema «Nachhaltige Landbau-Methoden» mit dem Permakultur-Designer Burkhard Kayser aus Minden (D). Themen sind: Pflugloser Ackerbau, Direktsaaten und Minimalbodenbearbeitung, Agroforstsysteme, Mischfruchtanbau und Mischkulturen, Fruchtbarkeit steigernde Weidesysteme, naturgemässe Unkrautbekämpfung, Bodenbearbeitung mit Tieren. Mehr Informationen dazu gibts hier.
- Am Samstag und Sonntag, 11.-12. Oktober, also gleich anschliessend an den Vortrag wird Burkhard einen Workshop auf dem Balmeggbeg zur Nachhaltigen Landnutzung leiten. Mehr Informationen gibts hier.
- Am Samstag und Sonntag 22.-23. November organisiert Planofuturo (www.planofuturo.ch) einen zweitägigen Permakultur-Einführungskurs im Ökodorf Sennrüti in Degersheim. Sherpa und Toni zeigen in Theorie und Praxis, was Permakultur ist und wie sie im Alltag in Haus und Garten umgesetzt werden kann.

- Auf unserer Häuser und Projekte-Seite hat es ein paar interessante Hinweise: Ein Demeter-Höfli im Emmental zu verkaufen, Wohn- und Arbeitsraum in Münsingen und Platz in der Gemeinschaft auf der Stafelalp.

Permakultur gibt uns für das Leben und Arbeiten auf dem Balmeggberg und mit Planofuturo einen Leitfaden, wie wir Lebensräume jeglicher Art gestalten können, damit sie zu hoffnungsvollen Beispielen für ein gutes Leben werden. In den vergangenen Monaten haben wir unsere Permakultur-Geschichten auf der Webseite ausgebaut. Hier findet ihr in Text und Bild einen Beschrieb der bei uns realisierten Permakultur-Elemente.

Auf dem Balmeggberg bieten wir auch dieses Jahr die Gelegenheit, ein Permakultur-Praktikum zu machen. Wir suchen zwischen März und November interessierte Menschen, die für mindestens einen Monat unseren Alltag mitgestalten und die vielen praktischen Arbeiten teilen möchten. Wir bieten Kost und Logis und die Möglichkeit, einen lebendigen Einblick in die praktische Umsetzung der Permakultur-Prinzpien zu gewinnen. Bitte meldet euch, wenn euch diese Möglichkeit interessiert.

In den Jurten finden auch in diesem Sommer verschiedene Kurse statt. Ihr findet sie unter der Seite Kurse in der Jurte 2014.

Mit einer Baumpflanzaktion möchten wir 2014 unseren Freundinnen und Freunden eine Möglichkeit bieten, auf dem Balmeggberg Wurzeln zu schlagen. Für den Balmeggberg soll dieses Projekt eine Erhöhung der Vielfalt und des Ertrags an Obst, Beeren und Wildobst bringen, neue Lebensräume schaffen und im Garten und in den Ställen den Einfluss des Windes mildern. Wie ihr euch mit dem Balmeggberg verwurzeln könnt, könnt auf unserer Baumpflanzaktions-Seite nachlesen.

Mit unserem Leben auf dem Balmeggberg möchten wir erfahren, was es für einen nachhaltigen Lebensstil braucht und wie wir von der grossen Energieabhängigkeit hin zu mehr Selbstversorgung und -verantwortung kommen können. Noch sind wir daran, die nötigen Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten zu gewinnen, die wir für einen nachhaltigen Lebensstil auf dem Balmeggberg brauchen. Es ist ein langer Prozess, der sehr viel Zeit und Arbeit braucht. Deshalb sind wir froh, bereits jetzt auf dem Weg zu sein, solange noch Zeit und Musse dafür da ist.

Der Balmeggberg, auf einem Seitengrat über dem Dorf Trub, im schönen Emmental gelegen, bietet Raum, wo im Jetzt Erfahrungen und Begegnungen mit einem postfossilen Lifestyle möglich sind. Sechs grosse und vier kleine Berglerinnen und Bergler leben hier, im Sommer bieten wir Kurse in unseren Jurten an und auf den 6 Hektaren, die zum Grundstück gehören, entsteht eine Permakultur-Anlage, die dem Lernen und der Selbstversorgung mit dem Lebensnotwendigen dient. Mehr dazu in unseren BergGeschichten in der Spalte rechts.

Wir wünschen euch und uns einen schönen langen Herbst und freuen uns über eure Nachrichten und die Begegnungen mit euch.

Alles Liebe

Die BalmeggberglerInnen

Kommentar verfassen