header image
 

Schneiteln – Laubbäume für Futter und Biomasse

Samstag, 2. Juli 2022, 9h20-ca. 16h00

Die Nutzung von Laubbäumen als Futterquelle hinterlässt in Sprache, Kultur und Landschaft des Alpenraumes noch ganz viele Spuren. Vielfach sind sie uns aber nicht bewusst, weil seit einigen Jahrzehnten das Schneiteln aus wirtschaftlichen Gründen an den meisten Orten nicht mehr oder nur noch aus pflegerischen Gründen praktiziert wird.

Dabei kann gerade mit regelmässig geschnittenen Laubbäumen eine ökologisch wertvolle Struktur wiederbelebt werden, die für viele Jahrhunderte aus der engen Interaktion zwischen Mensch und Natur hervorging und die Landschaft des Alpenraums und vieler anderer Gegenden der Welt prägte.

In diesem Kurs gehen wir diesen Spuren nach, schauen uns an welche Baumarten und Nutzungstechniken geeignet sind und entwerfen planerisch eine eigene Schneitelwirtschaft.

Treffpunkt: Trub, Löwenplatz (Bushaltestelle)
Leitung: Anton Küchler – Permakultur-Designer
Ort: Balmeggberg, 3556 Trub
Preise: Kurskosten 130 Fr. inkl. Mittagessen
Anmeldung: 14 Tage vor Kursbeginn unter 034 495 50 88 oder info@balmeggberg.ch

Für besuchte Kurse kann auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung ausgefüllt werden.

Programm

9h20     Besammlung Trub, Löwenplatz, Wanderung auf den Balmeggberg, Landschaft lesen, Geschichtliches zur Verbindung zwischen Wald und Landwirtschaft
11h30   Ankunft auf dem Balmeggberg, Einführung in die Schnittechniken, Erziehungsformen und verwandte Techniken
12h30   Mittagessen
14h00   Layout sinnvoller Pflanzungen und Nutzung für Asthaufen, Brennholz, Pflanzenkohle und Holzschnitzel
14h30   Planung für eine eigene Schneitel-Kultur
15h30   Zusammentragen, Abschlussrunde
16h00   Kafi & Kuchen und weiterer Austausch oder Abmarsch Richtung Löwenplatz

~ von balmeggberg am 16. November 2021.

Kursinformationen, Neuigkeiten vom Berg, Permakultur

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben.